Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Einweihung des BÜRGERBUCH in Köln Lindenthal

 

Von Susanna Esch Kölner Stadtanzeiger vom 05.06.2018

 Veedelsbuch offener Buecherschrank in Koeln LindenthalVeedelsbuch offener Buecherschrank in Koeln Lindenthal

Eines stellt Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker von Anfang an klar: „Dass im Rathaus-Foyer nun ein Bücherschrank steht, bedeutet nicht, dass man im Bürgeramt Lindenthal immer lange warten muss.“ Das neue Möbelstück steht aus einem anderen Grunde dort. Bürgeramtsleiterin Ulrike Willms hatte bei einer Veranstaltung die Schulbibliothekarin des Georg-Büchner-Gymnasiums, Ute Schönrade, getroffen und spontan gesagt, dass sie auch gerne einen Bücherschrank im Rathaus hätte.

Die Fachfrau wusste Rat. Sie gab der Amtsleiterin einen Tipp, wer ein solches Möbel fertigen könne und einige Zeit später steht er nun da. Der Glasschrank bietet viel Platz für die Schmöker, von denen sich Rathausbesucher trennen möchten und die sie dort abstellen können. Gleichzeitig lockt er lesefreudige Kunden an, die nach interessanter Lektüre stöbern. Auch gegen eine Zweckentfremdung ist der Bücherschrank gerüstet. „Wir haben darauf geachtet, dass er nicht umkippen kann, wenn Kinder daran hochklettern“, so Blömer-Frerker.

Damit er seinen eigentlichen Sinn erfüllt, müssen ihn nun allerdings auch noch Rathausmitarbeiter und - besucher füllen. Keine so leichte Aufgabe, wie die Bezirksbürgermeisterin befand. „Ich trenne mich von den Büchern, die ich gelesen haben, nur überaus ungern“, gab sie zu. Die Neuanschaffung sei ein guter Grund, damit anzufangen. Denn hier finden sie sicher weitere dankbare Leser.

Auf Social Media teilen